Anamnese

Die Anamnese ist wegweisend für die Diagnostik.

Im Gespräch werden die Art, der Verlauf und der Beginn der aktuellen Beschwerden erfragt, aber auch frühere Erkrankungen, soziale, biografische und familiäre Daten werden erhoben.

Lebens- und Essgewohnheiten werden berücksichtigt.

Vorhandene Befunde und Labordaten werden mit einbezogen.